Fotolia 109157658 XSDas vorliegende Projekt beinhaltet die Erneuerung des Steuer- und Rückmeldesystems „SRS“ (BSA-Bezeichnung ASTRA „Divers“) auf der N01-56 im Rahmen des UPlaNS Rheineck - St. Margrethen (N01-56 Rhema). Die Erneuerung des SRS muss aus technischen Gründen vorgezogen werden.

Bestehend ist ein SRS für den Abschnitt N01/56 und N13/32. Das SRS wurde zusammen mit dem Bau der N13/32 Tunnel Montlingen im Jahr 1997 erstellt. Gemäss den aktuellen ASTRA-Richtlinien und dem Benutzerkonzept GEVI soll das SRS auf die beiden Abschnitte N01/56 und N13/32 aufgeteilt werden, bei gleichzeitiger technischer Erneuerung. Vorgesehen ist für den Bereich N01/56 ein neuer SRS-Abschnittsrechner inkl. neuer Prozessebene (SRS-SPS) im WH Thal.

Weiterlesen: N01/56 UPlaNS Rheineck - St. Margrethen Erneuerung Steuer- und Rückmeldesystem (SRS) WH Thal

Fotolia 95198099 XSDie Swisscom als Auftraggeber setzt bei der Sanierung an der Tösstalstrasse in Winterthur sein Vertrauen in die Gebäudeautomation der Firma Ticos Engineering und Software AG in Feuerthalen.

Basierend auf der Ausgangslage soll mit vorliegendem Projekt die gesamte Gebäudeautomation der Tösstalstrasse 162 saniert und auf den aktuellen Stand der Technik gebracht werden. Die Kernaufgabe betrifft den Ersatz der kompletten Gebäudeautomation bestehend aus der Managementebene, der Prozessebene, der Gruppenebene sowie der Einzelsteuerebene inklusive dem technischen Netzwerk.

Weiterlesen: Sanierung GA Winterthur Töss

Fotolia 29963606 XSDer Senggtunnel ist Bestandteil der Teilstrecke Interlaken Ost – Brienz der Nationalstrasse N08. Der Tunnel besteht aus einer zweispurigen Röhre, die im Gegenverkehr befahren wird. Die Länge des Tunnels beträgt 864 m.

Der Bau der Sicherheitsstollen Giessbach und Chüebalmtunnel, sowie der Bau des Fluchtstollens Sengg ist Teil des Erhaltungskonzepts für die N8 im Abschnitt zwischen Interlaken und Brienzwiler und dient der Erhöhung der Tunnelsicherheit auf diesem Abschnitt. Für das Teilprojekt Anlage- und Lokalsteuerung SiSto (Sicherheitsstollen) erteilte die ASTRA Filiale in Thun der Firma Ticos E&S AG den Zuschlag.

Weiterlesen: N08 SiSto Giessbach-, Chüebalm-, Senggtunnel

Fotolia 10056332 XSIm Rahmen des Projektes EP Mosi wird auf der Nationalstrasse N4 ein Sicherheitsstollen realisiert und der Mositunnel inkl. vor Zonen und Anschlussbauwerk instand gestellt. Nach einer Betriebsdauer von über 50 Jahren drängen sich eine umfassende Erneuerung der Einrichtungen und die Anpassung an die heutigen Normen auf.

 

 

Weiterlesen: EP Mositunnel Lüftung Tunnel / SiSto elektrisch

Die ASTRA Filiale in Winterthur erteilte der Firma Ticos E&S AG den Zuschlag für die Beleuchtungssteuerung inkl. Leistungsverteilungen. Die bestehenden Beleuchtungen inkl. Steuerungen für die Tunnels Rosenberg, Stephanshorn, St. Fiden und Schoren stammen aus dem Ersteller Jahr 1986/87 und müssen altersbedingt ersetzt werden.

Die Beleuchtungssteuerung wird im Rahmen der ÜMa Beleuchtung ersetzt. Vorgesehen ist der Komplettersatz der Beleuchtungssteuerung inkl. Ergänzung und Anpassung der Leistungsverteilungen. Die Steuerung inkl. der Leistungsverteilung wird röhrengetrennt erstellt und aufgebaut. Die Steuerung für die Adaptationszonen erfolgt automatisch aufgrund der Leuchtdichte vor dem Tunnel.

Je Tunnelabschnitt wird ein neuer Beleuchtungsabschnittsrechner, bedienbar ab dem Übergeordneten Leitsystem SG, eingesetzt. Pro Zentrale wird eine neue Prozesssteuerung (SPS) mit einer Lokalbedienung/Touchpanel (MMI) eingesetzt.

Die Sanierung der Beleuchtungen in den Tunnels erfolgt nur nachts, tagsüber müssen die Tunnels wieder für den Normalverkehr zur Verfügung stehen.

Die Firma Ticos E&S AG bedankt sich herzlich für das entgegengebrachte Vertrauen.